Zweifach Helfen


Was ist Zweifach Helfen?

Das Berufsbildungswerk Cadenberge Stade gGmbh hat gemeinsam mit dem Landkreis Stade ein Projekt ins Leben gerufen, dass sich für die Integration von Flüchtlingen einsetzt. Mit Hilfe von Beschäftigungen in gemeinnützigen Bereichen soll Flüchtlingen die Möglichkeit gegeben werden, einen strukturierten Tagesablauf zu bekommen, während gleichzeitig auf der gesellschaftlichen Seite Ängste abgebaut und Toleranz gestärkt werden.

Weitere Infos finden Sie auf dieser Website oder in der unten stehenden Kurzbeschreibung.


 

Zweifach Helfen - Wir helfen Flüchtlingen und Flüchtlinge helfen uns

Die Idee

Das Projekt "Zweifach Helfen" des Berufsbildungswerkes Cadenberge Stade gGmbH
bietet Beschäftigungsgelegenheiten für Migranten, Asylbewerber und Flüchtlinge.

Ab April 2015 ist es Teil der Flüchtlingspolitik des Landkreises Stade. Die regelmäßige Beschäftigung in einem vorgegebenen Rahmen hilft den Teilnehmern Orientierung zu finden und einen strukturierten Tagesablauf zuerhalten. Unterstützt werden soll das Projekt durch Deutschkurse, da die Sprache wichtig ist für die Integration in das Arbeitsleben und die Gemeinschaft. Das Angebot richtet sich sowohl an männliche als auch an weibliche Flüchtlinge über 18 Jahren. Das Projekt wird finanziert von Landkreis Stade.

 

Was sind Beschäftigungsgelegenheiten?

Rechtlich geregelt werden die Beschäftigungsmöglichkeiten durch den § 5 Abs. 2 des Asylbewerberleistungsgesetzes. Durch die enge rechtliche Auslegung sind Beschäftigungenhauptsächlich in kommunalen, kirchlichen, gemeinnützigen und staatlichen Bereichen zu finden, wie z.B. in folgenden Einrichtungen:

  • Kommunale Bauhöfe
  • Umweltschutzvereine
  • Tierheime
  • Sportvereine
  • Diakonische Einrichtungen wie z.B. "Die Tafel"

Alle Beschäftigungsmöglichkeiten müssen intensiv geprüft werden, denn sie dürfen nicht in Konkurrenz mit dem allgemeinen Arbeitsmarkt stehen. Die Beschäftigungsstelle darf 20 Stunden nicht überschreiten und die Teilnehmer erhalten eine Vergütung von 1,05€ pro Stunde.

 

Wer ist das Berufsbildungswerk Cadenberge Stade gGmbH?

Das BBW ist ein zertifizierter Bildungsträger, der unter anderem seit vielen Jahren über umfangreiche Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung verfügt, von evangelischen Kirchenkreisen der Region getragen wird und sehr gut in diesen Strukturen, aber auch denen der regionalen Wirtschaft, vernetzt ist.

 

Zusätzliche Puzzleteile zum Projekt "Zweifach Helfen"

Zusätzlich zu der Beschäftigungsstelle werden Deutschkurse angeboten, damit die Teilnehmer parallel zur Beschäftigung ihre Deutschkenntnisse verbessern können. Darüber hinaus will das BBW Flüchtlingen und Asylbewerbern möglichst viele Fahrräder zur Verfügung stellen. So sollen die Mobilität und die Bewegungsmöglichkeiten der Teilnehmer erhöht werden.

Neben diesen Bausteinen sind weitere Aktivitäten im Rahmen dieses Projektes vorstellbar, für die aber erst Gelder geworben werden müssen:

  • Sprachkurse für Kinder mit integrativer Ausrichtung
  • Sprachkurse für Familien (gleicher Bildungsstand in allen Generationen)
  • Theaterprojekte
  • Musikprojekte

Das BBW freut sich über finanzielle Unterstützung. Auch für weitere Ideen und Anregungen ist das BBW offen. Sponsoren und ehrenamtlich Mitwirkende sind für diese und andere Projektideen jederzeit willkommen.

 

Wie können Sie uns finden?

Das BBW hat seinen Hauptsitz in Cadenberge, das Projektbüro "Zweifach helfen" befindet sich im Stadtteilhaus in Stade. Weitere Informationen, Ansprechpartner, Flyer und Unterlagen finden Sie unter www.zweifach-helfen.bbw-cadenberge.de .


 

Let's help each other - We help refugees and refugees help everybody

The idea
The project "Zweifach Helfen - Let's help each other" is initiated by the Berufsbildungs-
werk (vocational training center) Cadenberge Stade gGmbH.

Coming April 2015 it will be part ofthe migration and refugees policies of the county Stade, who is also financing the project. The constant and structured occupation will help the participants to find orientation in asociety that is new to them and help them develop a dependable day-to-day routine. To beable to further integrate into working life and society, the participants can take part in German language courses. The project aims at including male as well as female refugees aged 18 and above.

 

What are occupational opportunities?

The occupational opportunities are legally covered by $5 Art. 2 of the Asylum Seekers' Benefit Act. The strict rules of the Act only allow for occupation in areas of legal government, religious communities and non-profit organizations like animal shelters, sport clubs, foodbanks, and conservation clubs.

The occupational opportunities have to be checked closely as they cannot pose as acompetition to the general job market. The occupation is not to exceed 20 hours per weekand the participants will get an expense allowance of €1,05 per working hour.

 

Who's behind Berufsbildungswerk Cadenberge Stade gGmbH?

The BBW is a vocational training center and a certified educational institution which has substantial experience in the field of vocational and advanced training. It is supported by there gional protestant communities and therefore well connected in these structures.

 

Further parts in the project

Every participant is entitled to take part in German languages courses in his area ofresidence. The project staff intends to give out as many bicycles as possible to the participants. The bicycles will have been repaired by the garage "Dat Werkhus" and shall help the refugees to expand their mobility. Language courses for children and families, theater and music projects are some of the other components that are planned to be added to the project Zweifach Helfen and for which the BBW is still looking for sponsoring and committed voluntary workers.

 

How to contact us

The BBW's head office is located in Cadenberge but the Zweifach Helfen staff has its office in Stade. For more information like contact details, brochures, and documents, please visit our website www.zweifach-helfen.bbw-cadenberge.de .